Gerber_Haustechnik.jpg
Baeckerei_Kommer.jpg
Seiffert_Fuhrunternehmen.jpg
Fis.jpg
Gold Ochsen Brauerei, Ulm
Wuerttembergische.jpg
Kunst_Drucklufttechnik.jpg
Kosmetikstudio_Hagmann.jpg
Treppenbau_Ihle.jpg
Kloeble_Bauen.jpg
Abt_Immobilien.jpg
Sanitaer_Zagst.jpg
Fueller_Erdbewegung.jpg
Allianz_Haug.jpg
Friseursalon_Kalla.jpg
Sebald_HeizSanitaertechnik.jpg
Hoecker_Stumpp_Dachner.jpg
Ulmatec.jpg
Raumausstattung_Werkmann.jpg
Raiffeisenbank_Hochstraess.jpg
Roesch_Busreisen.jpg
Erbacher_Reisebuero.jpg
Bueckle_Holzbau.jpg
Mueller_Bauservice.jpg
Hafner_Lack.jpg
Sportgaststaette_Ringingen.jpg
Auto_Mader.jpg
Getraenkemarkt_Kunst.jpg


 

SVR-FV Schelklingen-Hausen 2:1
Nach den letzten beiden Heimniederlagen wollten die Mannen um Coach Seeger auch zuhause endlich wieder einmal punkten. Allerdings war mit Schelklingen-Hausen der Tabellenzweite zu Gast. Beide Mannschaften begannen vorsichtig mit Respekt voreinander, doch unsere Spieler hatten die beiden ersten Chancen. Mit zunehmender Dauer übernahmen die Gäste etwas mehr die Initiative. Zunächst verpassten die Gäste freistehend per Kopfball. Kurz danach hielt uns Timo Braunsteffer mit eine überragenden Parade nach einem starken Schuss aus 20 Metern im Spiel. Der berechtigte Platzverweis eines erst kurz zuvor eingewechselten Gästespielers nach wiederholtem Foulspiel brachte unserer Mannschaft einen entsprechenden Vorteil, wobei das immer zunächst nichts bedeuten muss. So hielten die Gäste das Spiel auch danach offen und waren stets gefährlich im Umschaltspiel. Kurz vor der Halbzeit wurde der Druck jedoch nochmals erhöht. Zunächst konnten die Gäste einen etwas zu schwach geratenen Abschluss von Sebastian Eberle gerade noch zum Eckball klären. Vorangegangen war ein Zusammenprall des FV-Torhüters außerhalb der Strafraum mit einem Mitspieler. Der folgende Eckstoß brachte zunächst nichts. Doch der zweite Eckstoß wurde von Daniel Kress fein durchgelassen zum im Rückraum lauernden Kapitän Patrick Götz. Dieser fackelte nicht lange und zog trocken zum 1:0 flach und unhaltbar in die Ecke ab.
In der Halbzeit gab es offenbar trotzdem einiges zu besprechen, denn man ließ die Gäste und Schiedsrichter etwas warten. Doch es sollte sich auszahlen, denn unsere Mannschaft startete sofort konzentriert und druckvoll. Bereits nach wenigen Minuten hätte das Spiel eigentlich schon entschieden sein müssen, doch sowohl die Direktabnahme von Florian Stöferle, als auch ein Heber von Daniel Kress verfehlten knapp das Tor bzw. wurden vom großen Torhüter knapp entschärft. In der 53. Min. hielt der Gästekeeper sein Team erneut im Spiel, als er einen Freistoß von Raphael Müller gerade noch an den Querbalken lenkte und anschließend kein SVR-Spieler zum abstauben bereitstand. So ging es fast die gesamte Halbzeit weiter. Chancen über Chancen wollten einfach nicht den Weg in das Tor finden und wurden teilweise leichtfertig vergeben, sehr zum Unmut der zahlreichen Fans. Gewöhnlich rächt sich das meistens. So hatte man etwas Glück, als eine Gästeflanke beinahe per Eigentor den Weg in unser Gehäuse fand. Doch unsere Spieler ruhten sich nicht auf der knappen Führung aus und wollten weiterhin die Vorentscheidung. Doch bei guten Möglichkeiten für Louis DeVeer und Daniel Kress fehlten die nötige Konsequenz und das Zielwasser. Doch in der 85. Min. sollte es endlich klappen. Nach einem Freistoß bekamen die Gäste den Ball nicht aus der Gefahrenzone und Daniel Kress vollstreckte eiskalt, womöglich aus leicht abseitsverdächtiger Position, zum 2:0. In der Schlussminute kamen die Gäste durch einen Foulelfmeter nochmals auf 2:1 heran, doch kurz danach war das Spiel zu Ende und unsere Mannschaft der verdiente Sieger.

Reserven 2:0
Unsere Reserve bereitete den Weg zu einem erfolgreichen Sonntag zuvor durch einen hochverdienten Sieg. Goalgetter Moritz Stöferle stellte seine aktuell hervorragende Form unter Beweis und stellte mit seinem Treffer zur 1:0 Führung die Weichen. Darüber hinaus schob er sich damit auch an die Spitze der Torjägerliste. In der zweiten Halbzeit hatte man weiterhin die Gäste gut im Griff und ließ kaum etwas zu. So genügte eine mittelmäßige Leistung und ein Eigentor der Gäste zum 2:0, um den nie gefährdeten Sieg in trockene Tücher zu bringen. Damit schob sich sowohl unsere Reserve als auch die 1. Mannschaft jeweils auf den 2. Tabellenplatz. Großes Kompliment – wer hätte das gedacht zu diesem Zeitpunkt der Saison.

2018.10.07 SVR Schelklingen Hausen 089

 

Vorschau:

So. 28.10.2018; 15.00 Uhr

SVR – SV Betzenweiler

Reserven 13.15 Uhr

 

(Achtung: Zeitumstellung auf Winterzeit beachten!)

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok