Hafner_Lack.jpg
Mueller_Bauservice.jpg
Sebald_HeizSanitaertechnik.jpg
Abt_Immobilien.jpg
Wuerttembergische.jpg
Sportgaststaette_Ringingen.jpg
Allianz_Haug.jpg
Kunst_Drucklufttechnik.jpg
Kosmetikstudio_Hagmann.jpg
Raumausstattung_Werkmann.jpg
Baeckerei_Kommer.jpg
Kloeble_Bauen.jpg
Gold Ochsen Brauerei, Ulm
Fis.jpg
Roesch_Busreisen.jpg
Friseursalon_Kalla.jpg
Getraenkemarkt_Kunst.jpg
Bueckle_Holzbau.jpg
Auto_Mader.jpg
Hoecker_Stumpp_Dachner.jpg
Gerber_Haustechnik.jpg
Treppenbau_Ihle.jpg
Sanitaer_Zagst.jpg
Fueller_Erdbewegung.jpg
Raiffeisenbank_Hochstraess.jpg
Ulmatec.jpg
Seiffert_Fuhrunternehmen.jpg
Erbacher_Reisebuero.jpg


SVR – TSG Rottenacker II 4:1

Erfolgreiche Revanche für das Ausscheiden beim Bezirkspokal konnte man im Heimspiel gegen die Gäste aus Rottenacker nehmen. Man tat sich jedoch sehr lange schwer gegen die 2. TSG-Mannschaft und geriet bereits in der 11. Min. in Rückstand. Wieder einmal machte man sich das Leben gegen körperlich robuste Gegner sehr schwer durch viele Fehlpässe und zum Teil schlechtes Zweikampfverhalten. So konnte ein Gästespieler unbehelligt durch das Mittelfeld dribbeln bis in unseren Strafraum hinein und zur Führung einschieben. Hierbei sah die gesamte Mannschaft einschließlich Torhüter nicht besonders gut aus. Doch trotz einem sehr zerfahrenen Spiel konnte man in der 30. Min den Ausgleich zum 1:1 durch Torjäger Kress erzielen. Hochkarätige Torchancen waren auf beiden Seiten Mangelware, bis kurz vor der Halbzeit beide Mannschaften innerhalb kürzester Zeit jeweils die Chance zur Führung hatten. Doch es wollte kein Treffer fallen.
Nach der Pause wurde nur ein klein wenig die eigene Fehlpassquote reduziert und schon bekam man immer mehr Übergewicht. Zudem bauten die Gäste Mitte der 2. Halbzeit immer mehr ab. Die logische Folge dadurch war ein Chancenübergewicht unseres Teams. Zunächst streifte ein Schuss von Robin Bosch die Querlatte (52.). Trotzdem blieben die Gäste mit Ihren langen Pässen stets gefährlich.
Hierbei konnte sich unser Torhüter Jan Steiger bei einem Flachschuss auszeichnen. Nach einem grenzwertigen Tackling an Bosch forderten die SVR-Fans vehement einen Elfmeter, doch der großzügige Unparteiische sah die Aktion leider anders. Es sollte bis zur 67. Min. dauern, ehe Jan Braunsteffer endlich die Führung zum 2:1 erzielen konnte nach klasse Querpass von Kress. Die Gäste agierten nun zunehmend rustikal. So dauerte es bis zur 73. Min. bis der Schiedsrichter endlich seine erste gelbe Karte für einen TSG-Spieler zeigte. Ein Foulelfmeter von Raphael Müller sollte kurz darauf die Vorentscheidung zum 3:1 bringen (75.). Nun war das Spiel entschieden und man kam noch zu weiteren guten Torchancen. Den Schlusspunkt zum 4:1 setzte erneut Kress in der 86. Min. nach schöner Flanke von Holger Scheid.
In Anbetracht der 2. Halbzeit geht dieser Heimsieg auch in dieser Höhe in Ordnung, doch man tat sich schwerer, als das Ergebnis vermuten ließe.

Vorschau:
Do., 11.09.2014, 18.00 Uhr
FC Marchtal – SVR

SV Granheim – SVR 1:4
Nach der Auftaktpleite gegen Dettingen musste man bei strömendem Regen auf die Alb nach Granheim. Der Gastgeber begann zunächst forsch, doch die Führung zum 0:1 erzielte der SVR in Person von Jan Braunsteffer (12.) durch einen direkt verwandelten Freistoß, der vorbei an allen Spielern den Weg ins lange Eck fand. Bereits in der 15. Min. erhöhte Daniel Kress per Kopfball nach schöner Flanke auf 0:2. Ein unnötiger Freistoß sollte jedoch die Granheimer in der 21. Min. wieder auf 1:2 heranbringen. Unser Torhüter machte dabei zudem eine etwas unglückliche Figur. Doch erneut war es Kress der einen vom Torhüter nach vorne abgewehrten Schuss gedankenschnell zum 1:3 vollendete. Nach der Halbzeitpause geriet man leider in Unterzahl durch eine Ampelkarte an Kapitän Raphael Müller. Nun drängte Granheim natürlich auf den Anschluss, doch hochkarätige Chancen blieben, abgesehen von einem Lattentreffer, aus. In dieser Phase hätte unserer Mannschaft mehr Ruhe am Ball und mehr Genauigkeit beim Passspiel gut getan. Erst gegen Ende des Spiels öffneten die Gastgeber ihre Abwehr und unser Team kam zu guten Konterchancen. Aber auch unser Torhüter Jan Steiger konnte seinen Fehler wieder gut machen und zwei Schüsse nacheinander aus kurzer Distanz parieren. Den Schlusspunkt setzte schließlich Jan Braunsteffer zum 1:4 nach einem an Kress verschuldeten Foulelfmeter in der 87. Min. Somit konnten die ersten wichtigen Punkte verdient mit nach Hause genommen werden.

Reserven 2:5
Unsere Reserve konnte ebenfalls einen hochverdienten Sieg einfahren. Besonders zu erwähnen wäre hier ein direkt verwandelter Eckball von Patrick Schiele.
Torschützen: Patrick Schiele (3X), Alexander Heide (2x)

Vorschau:
So. 07.09.2014; 15.00 Uhr
SVR – TSG Rottenacker II

Di.09.09.2014; 18.00 Uhr
Reserven:
FC Marchtal – SVR

SVR - SG Dettingen 0:2

Gegen den alten Rivalen aus Dettingen ging es nun auch für unsere Mannschaft in die neue Saison. Es ließ sich auch gut an und man agierte sehr gefällig im Aufbauspiel und hatte bereits in der 8. Min. die erste Großchance. Kurz darauf konnte der Dettinger Torhüter per Fußabwehr klären. Wenig später wäre Marcel Gaßner alleine vor dem Tor gewesen, doch der Schiedsrichter entschied auf Abseits, obwohl ein Gästespieler deutlich das Abseits aufhob. Es gab danach Schiedsrichterball, doch dies machte die Großchance auch nicht mehr wett. Von den Gästen war praktisch nichts zu sehen. Sie spekulierten lediglich auf Fehler und einen Konter. Kurz vor der Halbzeit hatte man weitere sehr gute Chancen, doch die Gäste konnten zwei Mal in höchster Not auf der Torlinie retten. So blieb es zur Halbzeit beim torlosen Unentschieden, obwohl unser Team klar die bessere Mannschaft mit den besseren Spielanlagen war. Wie so häufig sollte sich das später rächen. Die Gäste gingen mit ihrem ersten Torschuss in der 51. Min. in Führung. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld kam der Dettinger Spieler aus 18 Metern frei zum Schuss, welcher unhaltbar in der Ecke einschlug. Kurz darauf hatte man selbst Glück, als Christoph Knittel für den bereits geschlagenen Torhüter Jan Steiger auf der Torlinie retten musste. In der Schlussviertelstunde warf man nochmals alles nach vorne. Zunächst musste der SG-Torhüter einen Kopfball von Jan Braunsteffer über die Querlatte lenken. Kurz darauf wurde Raphael Müller im Strafraum gefoult. Den fälligen Strafstoß setze Daniel Mack jedoch über die Querlatte. Dies sollte in der wenig ansehnlichen 2. Halbzeit der Genickbruch sein, denn es sollten keine nennenswerten Chancen mehr für unser Team herausspringen. Als die Gäste dann auch noch nach einem Freistoß das 0:2 erzielten, war das Spiel in der 83. Min. entschieden. Aufgrund der mangelhaften Chancenverwertungen musste man somit wieder einmal eine schmerzhafte Niederlage hinnehmen.

Gelbe Karte: Jan Braunsteffer

Auswechslungen: Daniel Braunsteffer für Marcel Gaßner, Tobias Bloching für Max Braunsteffer, Denis Ott für Manuel Müller

Reserven 0:3
Für unsere Reservisten setze es ebenfalls eine Niederlage und man musste die Punkte ohne eigenen Treffer den Gästen aus Dettingen überlassen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok