Hoecker_Stumpp_Dachner.jpg
Erbacher_Reisebuero.jpg
Ulmatec.jpg
Kunst_Drucklufttechnik.jpg
Sanitaer_Zagst.jpg
Sportgaststaette_Ringingen.jpg
Bueckle_Holzbau.jpg
Abt_Immobilien.jpg
Gold Ochsen Brauerei, Ulm
Hafner_Lack.jpg
Kosmetikstudio_Hagmann.jpg
Kloeble_Bauen.jpg
Wuerttembergische.jpg
Allianz_Haug.jpg
Fueller_Erdbewegung.jpg
Mueller_Bauservice.jpg
Seiffert_Fuhrunternehmen.jpg
Sebald_HeizSanitaertechnik.jpg
Roesch_Busreisen.jpg
Auto_Mader.jpg
Treppenbau_Ihle.jpg
Raiffeisenbank_Hochstraess.jpg
Raumausstattung_Werkmann.jpg
Baeckerei_Kommer.jpg
Getraenkemarkt_Kunst.jpg
Gerber_Haustechnik.jpg
Fis.jpg
Friseursalon_Kalla.jpg


Am Samstag, 23.05.2015 spielte unser Team zu Hause gegen die SGM Federsee. Bereits nach 4 Minuten geriet unsere Mannschaft , nach einer Unaufmerksamkeit innerhalb der Innenverteidigung, aus abseitsverdächtiger Position mit 0:1 in Rückstand. In der 15.Minute ergab sich eine weitere Großchance für den Spielpartner. Zwei gute Möglichkeiten unseres Team , in der 25.+ 38.Spielminute, wurden nicht genutzt. Damit wurden die Seiten mit einem knappen Resultat gewechselt.

Torgelegenheiten, insbesondere in der Schlußphase der Partie - 45. Minute Pfostentreffer von Robin Daiber , 55. Minute nicht gepfiffener Rückpass zum Torspieler der SGM Federsee, 57. Minute Distanzschuß Florian Bloching, 60. Minute Nico Kalla scheitert im 1:1 am Torspieler der SGM Federsee, 72. Minute Großchance nach Eckball- führten zu keinem Treffer. In der 68. und 78. Minute rettete jeweils unser Torspieler Timo Braunsteffer im 1:1. Eine insgesamt recht hektische Partie endete letztlich mit einem Erfolg des Gastes. Unser Team, einschließlich desTrainers, ließ sich am Ende des Spiels von der Hektik und Unruhe anstecken. Hier muss die Mannschaft und der Trainer zukünftig ruhiger und abgeklärter agieren.

Kommendes Wochenende und in der Woche darauf findet kein Spiel statt.
Am Sonntag, 14.06.2015 spielt unser Team in Fulgenstadt, Spielbeginn 11.00 Uhr.

Am Sonntag, 17.05.2015 traffen wir in Gammertingen auf die SGM Alb-Lauchert. Leider konnten zwei Großchancen in der Anfangsphase der Partie - 3. Minute Steven Erz mit einem Schuß nach einem Freistoß, 4. Minute Niklas Hafner mit einer Direktabnahme nach einem Eckball , beide Male hielt der gegnerische Torspieler super - nicht genutzt werden. Es ging dann Torlos in die Pause.
Die erste Gelegenheit nach dem Seitenwechsel hatte dann Robin Daiber in der 50. Minute mit einem Linksschuß. In der 61.Minute hatte die SGM Alb-Lauchert Ihre erste gute Torchance. Aufgrund des bisherigen Spielverlaufs, unsere Jungs kontrolierten die Partie, ging der Spielpartner in der 65.Minute mit einem Sonntagsschuß mit 1:0 in Führung.
In den letzten 5. Minuten warf unser Team "alles nach vorne". In der 76. Minute wurde unser Innenverteidiger Max Zinapold in unmittelbarer Nähe des gegnerischen 5.Meter-Raums umgestoßen. Den Elfmeter verwandelte Jonas Bührle sicher zum 1:1. Das Spiel endete dann mit diesem Ergebnis. Unsere Jungs hatten sich damit dafür belohnt, dass Sie zu keinem Zeitpunkt des Spiels den Glauben an das eigene Können verloren.

Am Sonntag, 10.05.2015 war der Tabellenführer aus Öpfingen bei uns zu Gast. Gegen dieses Team hatten unsere Jungs noch etwas gut zu machen. In der Quali-Runde waren wir in Öpfingen mit 1:8 "untergegangen". Dementsprechend motiviert und konzentriert gingen unsere Jungs ins Spiel. Zwei Großchancen in der 26.Minute , ein abgefälschter Schuß von Robin Daiber ging knapp am rechten Torpfosten vorbei, und in der 32.Minute, Kopfball- Gelegenheit von Louis de Veer nach guter Flanke von rechts, führten nicht zum Erfolg. In der 38. Minute gingen dann die Öpfinger ,zu diesem Zeitpunkt etwas überraschend, nach einer Unkonzentriertheit unseres Teams mit 0:1 in Führung. Mit diesem Spielstand wurden dann die Seiten gewechselt.
In der 45. Minute hatten wir nach einer Flanke von rechts Glück, das der völlig "blank" vor dem Tor stehende Öpfinger Spieler den Ball über das Tor setzte. Dadurch blieb unsere Mannschaft im Spiel. In der 51. Minute erzielte Louis de Veer den Ausgleich. In der Schlußphase der Partie wäre der Siegtreffer möglich gewessen. Unter anderen Gelegenheiten landete eine Freistoßflanke von links , getreten von Jakob Ganzenmüller , am rechten Torpfosten. Letztlich endete das Spiel mit 1:1.
Diese Unentschieden hat sich unser Team aufgrund leichter Vorteile in beiden Spielhälften redlich verdient.
Grundlage war eine tolle kämpferische Leistung verbunden mit guten spielerischen Akzenten aller unserer Jungs.