Mueller_Bauservice.jpg
Hoecker_Stumpp_Dachner.jpg
Auto_Mader.jpg
Abt_Immobilien.jpg
Raiffeisenbank_Hochstraess.jpg
Gerber_Haustechnik.jpg
Gold Ochsen Brauerei, Ulm
Hafner_Lack.jpg
Wuerttembergische.jpg
Getraenkemarkt_Kunst.jpg
Roesch_Busreisen.jpg
Friseursalon_Kalla.jpg
Kunst_Drucklufttechnik.jpg
Ulmatec.jpg
Baeckerei_Kommer.jpg
Sanitaer_Zagst.jpg
Kloeble_Bauen.jpg
Treppenbau_Ihle.jpg
Erbacher_Reisebuero.jpg
Allianz_Haug.jpg
Seiffert_Fuhrunternehmen.jpg
Fis.jpg
Sportgaststaette_Ringingen.jpg
Kosmetikstudio_Hagmann.jpg
Raumausstattung_Werkmann.jpg
Sebald_HeizSanitaertechnik.jpg
Bueckle_Holzbau.jpg
Fueller_Erdbewegung.jpg


Gegen die Gäste aus der Spielgemeinschaft Ennetach, Mengen und Rulfingen gab es leider eine unnötige und unglückliche Heimniederlage. Von Beginn an waren wir dem Gegner überlegen und erspielten uns mehrere Großchanchen, die entweder der sehr gute Gästetorwart zunichte machte, oder wir zu überhastet abschlossen. Dennoch gelang uns nach eine halben Stunde das 1:0 Niklas Heinkel schoss nach einer Unsicherheit des Gegners gekonnt ins lange Eck. Ende der 1. Halbzeit mussten wir unserem hohen Anfangstempo Tribut zollen und die Gäste kamen durch einen Konter zum unverdienten Ausgleich.

Nach der Pause setzte Ennetach gleich nach und wir hatten nun mehr Probleme in der Abwehr und in den Zweikämpfen. So kamen die Gäste durch einen Alleingang eines Gästestürmers zur Führung. Nun brauchte unser Team einige Zeit bis wieder ins Spiel fanden. Aber wir zeigten tolle Moral, hatten aber leider Pech im Abschluss. So rettete der Gästekeeper nach einem tollen Freistoß von Flori gleich zweimal, und der 3. Nachschuss ging weit übers Tor. In der letzen Minute vergaben wir noch einen Foulelfmeter.
Trotz der Niederlage zeigten wir spielerisch sowie kämpferisch ein sehr gutes Spiel.

Beim ersten Spiel der Rückrunde waren wir in Dettingen zu Gast. Von der ersten Spielminute war der Siegeswille von unserem Team deutlich zu spüren.
Wir waren gleich gut in den Zweikämpfen und kombinierten uns zielstrebig vors gegnerische Tor. Robin hatte bei einem Pfostenschuss noch Pech, doch seine zweite Chance nutze er nach schönem Zuspiel zum 1:0. Nun setzen wir gleich nach und Matze erhöhte kurz darauf zur 2:0 Führung. Nach einem groben Foulspiel musste unser Stürmer Robin leider raus und direkt ins Krankenhaus.
Wir Wünschen im gute Besserung und hoffen dass er nicht so lange ausfällt.
Durch den Ausfall verloren wir ein wenig den Faden und es blieb bei dem Spielstand bis zur Pause. Die zweite Hälfte begannen wir wieder sehr überlegen und Matze sorgte mit seinem 2. Tor für die Vorentscheidung. Nun spielten wir den Gegner müde und unsere Abwehr lies keine Torchance mehr zu. Niklas Heinkel erhöhte zum hoch verdiente 4:0 Endergebnis.
Es war eine tolle Mannschaftsleistung, macht weiter so.

SGM Ringingen/Pappelau-Beiningen - SG Öpfingen 5:3

Im letzten Spiel der Quali-Runde empfingen wir die Gäste aus Dettingen bei schönstem „Frühlingswetter". Es entwickelte sich ein munteres Spiel, dabei hatten beide Teams in der Anfangsphase gute Torchancen. Im Laufe der Zeit konnte man froh sein nicht in Rückstand zu geraten, da man immer unkonzentrierte und ungenaue Bälle spielte. Trotzallem sprang ein abgefälschter Torschuss von Pascal, Daniel vor die Füße und dieser markierte das 1:0. Es dauerte aber nicht Lange und die Gäste konnten ihrerseits ausgleichen. In den Schlussminuten vor der Halbzeit ging man durch Daniel wieder in Führung.
Es scheint als hätte man in der Halbzeit die richtigen Worte gefunden, da man loslegte wie die Feuerwehr. Es waren keine 2 Minuten gespielt und Niklas schob nach einem schönen Spielzug den Ball zum 3:1 ein. In den nächsten Minuten drückte man den Gegner deutlich in die eigene Hälfte, leider wurde das Tore schießen vergessen. Die eine oder andere Szene hätte es vermutlich sogar zum „Sportschau Jahresrückblick" geschafft. Wie so oft rächte sich sowas im Fußball und Dettingen verkürzte erst auf 2:3, bevor wenige Minuten später das 3:3 folgte. Es wurde einfach wieder um die Tore gebettelt. Man wachte schließlich doch nochmal auf und Jakob markierte mit einem schönen lang gezogenen Freistoß das 4:3. Wenig später schoss Martinique mit einem schönen Schlenzer das 5:3. Jetzt war die Moral der Gäste vollends gebrochen und das Ergebnis wurde souverän über die Zeit gebracht. Vielen Dank nochmal an Lars, Daniel und Robin, welche mal wieder bei uns aushelfen mussten.