Erbacher_Reisebuero.jpg
Baeckerei_Kommer.jpg
Kunst_Drucklufttechnik.jpg
Kosmetikstudio_Hagmann.jpg
Bueckle_Holzbau.jpg
Raumausstattung_Werkmann.jpg
Sanitaer_Zagst.jpg
Seiffert_Fuhrunternehmen.jpg
Mueller_Bauservice.jpg
Sportgaststaette_Ringingen.jpg
Gerber_Haustechnik.jpg
Getraenkemarkt_Kunst.jpg
Sebald_HeizSanitaertechnik.jpg
Abt_Immobilien.jpg
Hoecker_Stumpp_Dachner.jpg
Treppenbau_Ihle.jpg
Ulmatec.jpg
Auto_Mader.jpg
Roesch_Busreisen.jpg
Wuerttembergische.jpg
Friseursalon_Kalla.jpg
Fueller_Erdbewegung.jpg
Hafner_Lack.jpg
Raiffeisenbank_Hochstraess.jpg
Gold Ochsen Brauerei, Ulm
Kloeble_Bauen.jpg
Allianz_Haug.jpg
Fis.jpg


Jahresfeier mit 68. Generalversammlung 20.02.2016

Wie bereits im letzten Jahr fand die Generalversammlung des SV Ringingen im Rahmen einer Jahresfeier in der Birkenlauhalle statt. Die Versammlung wurde mit einem tollen Programm, gestaltet durch Tänze der Abteilung Freizeitsport und dem Duo „Blue Mandarine“, umrahmt. Ein besonderer Dank gilt an dieser Stelle unserem Musikverein für die hervorragende Bewirtung.
Unsere Vorstände Reiner Bertsch, Raphael Müller und Martina Stöferle-Mack eröffneten die Versammlung vor 219 anwesenden Mitgliedern. Auch Ortsvorsteher Georg Mack, sowie der Vorstand des Musikvereins Joachim Trapp konnten begrüßt werden. Nach der Totenehrung berichtete Reiner Bertsch von einem sehr ereignisreichen Jahr 2015, welches besonders im Zeichen der Kalthalle „OXX Sport-Arena“ stand und in diesem Jahr seine Vollendung finden soll. Auch wusste er von einem erfolgreichen Herbstfest zu berichten und machte bereits einen Ausblick auf das 40. Herbstfest in diesem Jahr mit ganz besonderen „Schmankerln“. Er dankte an dieser Stelle besonders dem Musikverein für die gute Zusammenarbeit. Auch von einem erfolgreichen Binokel-Turnier und weiteren Veranstaltungen der einzelnen Abteilungen wusste er zu berichten. Diese hätten immer einen besonderen Wert für die Ortsgemeinschaft und zeugen von einem aktiven Vereinstreiben. Ein weiteres Highlight war auch die Weiberfasnet des Turngau Ulm, welche die Abt. Freizeitsport organisieren durfte und dafür die Birkenlauhalle in einen Dschungel verwandelte. Lobende Worte fand er zudem für Maurice Hörnle, der aktuell sein Freiwilliges Soziales Jahr beim SVR absolviert. Am Ende seines Berichts folgte noch ein Ausblick auf die wichtigsten Ereignisse im kommenden Jahr, in dem man es besonders auch sportlich „wissen möchte“. Abschließend bedankte er sich bei allen Mitgliedern die den Verein in irgendeiner Form unterstützen. Besonderer Dank ging an Martina Stöferle-Mack für ihre 10jährige Tätigkeit in der Vorstandschaft, sowie an Gaby Häring für etliche Jahre als Abteilungsleiterin Freizeitsport sowie u.a. auch 2 Jahre als Vorstand.
Kassierer Oliver Schmid berichtete ausführlich über Einnahmen und Ausgaben des Vereins und Kassenprüfer Alfred Ihle konnte eine tadellos geführte Kasse bescheinigen.
Die Berichte des Schriftführers und der Abteilungen lagen wiederum auf den Plätzen zur Einsicht aus.
Auch Ortsvorsteher Mack fand lobende Worte und führte die einstimmige Entlastung der Vorstandschaft durch.
Bei den nachfolgenden Wahlen ließen sich Vorstand Raphael Müller, Schriftführerin Sabine Bicheler und Kassenprüfer Alfred Ihle für zwei weitere Jahre wählen. Nach 10jähriger Tätigkeit im Vorstand wurde Martina Stöferle-Mack unter Beifall verabschiedet. Als neuer Vorstand wurde Susi Amann gewählt. Zudem wurden Susi Gaßner und Christian Höcker neu in den Ausschuss gewählt.
Da keine Anträge eingingen wurde die Versammlung traditionell mit dem Vereinslied „Blau und Weiß“ geschlossen.
Im weiteren Verlauf des Abends fanden dann die Ehrungen statt. Neben zahlreichen Ehrungen für 25 und 40jährige Mitgliedschaft, wurden auch Alfred Ihle und Dieter Knittel für 50 Jahre geehrt. Eugen Hermann und Stefan Ott dürfen gar auf eine 60jährige Mitgliedschaft zurückblicken.
Die Vorstandschaft dankte im Anschluss ihrem ausscheidenden Vorstand Martina Stöferle-Mack mit einem Rückblick in Form einer Bilderpräsentation und überreichten ihr unter großem Applaus einen Blumenstrauß, sowie einen Reisegutschein.

Impressionen zur Generalversammlung finden Sie hier

Übersicht Ehrungen:

25 Jahre Mitgliedschaft:
Ursel Beck, Max Braun, Klara Geiger, Erika Heide, Elfriede Ihle, Sylvia Jurrat, Ida Klöble, Theresia Kuhn, Birgit Müller, Rosemarie Ochs, Wolfgang Püschner, Simone Stöferle, Theresia Stöferle, Wolfgang Theimer, Gabriele Unsöld.
40 Jahre Mitgliedschaft:
Johann Delacher, Georg Gaßner, Walter Höcker, Monika Knittel, Fanny Mack, Hans-Karl Mack, Hermann Mack, Susanne Mack-Dürr, Karl-Heinz Oberdorfer, Lore Rapp, Roland Rösch, Martin Stöferle, Anton Zagst.
50 Jahre Mitgliedschaft:
Alfred Ihle, Dieter Knittel
60 Jahre Mitgliedschaft:
Eugen Hermann, Stefan Ott

jhv svr  82

Am Samstag fand unser alljährliches Binokelturnier im Sportheim statt. Mit 66 Spielern waren wir voll besetzt und es wurden in 3 Runden a 15 Spielen der Sieger ermittelt.
Nach über vier Stunden gewann mit 10.800 Punkten Martin Stöckle aus Risstissen.
Bedanken möchten wir uns bei folgenden Sponsoren für die Sachpreise:
Landmetzgerei FIS, Häfeles Hofeis, Sportheim Ringingen, Getränkemarkt Kunst, Fitness Point Ringingen und der Raiba Ehingen-Hochsträß.

Jahresfeier mit Generalversammlung 28.02.2015

Nach einem gemeinsamen Abendessen eröffnete Reiner Bertsch in der Birkenlauhalle die 67. Jahreshauptversammlung des SVR. Er konnte insgesamt ca. 240 Personen begrüßen, was die Vorstandschaft sehr freute. Unter der Leitung von Michelle De Veer führte eine Mädchengruppe (8-12 Jahre) zur Eröffnung des offiziellen Teiles einen Tanz auf.
Martina Stöferle- Mack begrüßte anschließend den Ortsvorsteher, die anwesenden Gemeinde- und Ortschaftsräte, sowie die Vorstände der örtlichen Vereine. Ein besonderer Gruß galt auch den Ehrenmitgliedern und den Vertretern der Presse.
Nach der Totenehrung folgten die Berichte des Vorstandes, des Kassierers und des Kassen-prüfers. Reiner Bertsch erwähnte unter anderem das wieder sehr gut verlaufene Herbstfest, den Erwerb von 12 Übungsleiter C-Lizensen in der Abteilung Fußball. Außerdem informierte er über den aktuellen Stand zum Bau der geplanten Kalthalle. Er bedankte sich bei allen Personen, die den Verein in irgendeiner Art und Weise unterstützen und sich für ihn einsetzen.
Kassierer Oliver Schmid berichtete über die Einnahmen und Ausgaben des Vereins. Der Kassenprüfer Reinhold Muth bescheinigte ihm eine sehr gute Kassenführung. Die Berichte der Schriftführerin und der Abteilungsleiter (Freizeitsport, Fußball, Tennis) waren ausgedruckt auf den Tischen zur Einsichtnahme ausgelegt. Die Entlastung nahm Ortsvor-steher Georg Mack vor. Gegen die angekündigten Satzungsänderungen gab es keine Einwände.
Bei den Wahlen wurden Reiner Bertsch, sowie Raphael Müller, welcher sich für den ausscheidenden Vorstand Georg Bosch zur Wahl stellte, als Vorstände gewählt. Weiterhin wurden Oliver Schmid und Reinhold Muth für weitere 2 Jahre in ihren Ämtern bestätigt.
Den Abschluss bildete wieder eine Mädchentanzgruppe (13-16 Jahre) unter Leitung von Michelle De Veer. Mit dem Vereinslied Blau und Weiß wurde der offizielle Teil beendet.
Anschließend spielte das Duo Blue Mandarine zum Tanz und zur Unterhaltung. Die Ehrungen führte Martina Stöferle-Mack durch. Für 25 Jahre wurden Carola Anders, Peter Anders, Katharina Baier, Peter Blanz, Gabi Brandner, Georg Brandner, Karl Braunsteffer, Roland Braunsteffer, Erika Füller, Magdalena Glocker, Sylivia Graf, Margot Hafner, Eleonore Hamann, Waltraud Harter, Michael Heide, Alexander Hirschle, Berthold Klöble, Josef Klöble, Bernd Mack, Toni Oberdorfer, Irmgard Rueß, Roland Sax, Gernot Unseld, Christel Walter, Karl Walter, Renate Walter geehrt. 40 Jahre Mitglied sind Helene Bertsch, Fritz Füller, Hans Hartmann, Rose Herrmann, Willi König, Ursula Maucher, Zenta Pfuhler, Roswitha Sax, Ilse Stauch, Werner Stauch. Franz Löffler kann auf 50 Jahre Mitgliedschaft zurück blicken. Eugen Ihle und Werner Seiffert sind schon 60 Jahre Mitglied im Verein. Auf Grund ihrer 40-jährigen Übungsleitertätigkeit wurde Maria Kottmann zum ersten weiblichen Ehrenmitglied ernannt.

Die Vorstandschaft dankt seinem ausscheidendem Vorstand Georg Bosch recht herzlich für seine Jahrzehnte lange Arbeit im Sportverein. Zuerst war er etliche Jahre Ausschussmitglied bevor er von 1994-2002 als alleiniger 1.Vorstand den Verein führte. In dieser Zeit wurde die heutige Gaststätte saniert und der familienfreundliche Sportplatz auf den Weg gebracht. 2013 erklärte er sich nochmal bereit im 3er Team als Vorstand mit zu arbeiten.
Für seine Zukunft wünschen wir Ihm alles Gute vor allem Gesundheit.

Bericht Schwäbische Zeitung 02.03.2015

Bericht Südwest Presse 04.03.2015

JHV2015

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok