Erbacher_Reisebuero.jpg
Gerber_Haustechnik.jpg
Auto_Mader.jpg
Kunst_Drucklufttechnik.jpg
Hoecker_Stumpp_Dachner.jpg
Getraenkemarkt_Kunst.jpg
Fueller_Erdbewegung.jpg
Sportgaststaette_Ringingen.jpg
Sebald_HeizSanitaertechnik.jpg
Sanitaer_Zagst.jpg
Allianz_Haug.jpg
Kosmetikstudio_Hagmann.jpg
Gold Ochsen Brauerei, Ulm
Mueller_Bauservice.jpg
Bueckle_Holzbau.jpg
Friseursalon_Kalla.jpg
Raiffeisenbank_Hochstraess.jpg
Seiffert_Fuhrunternehmen.jpg
Kloeble_Bauen.jpg
Abt_Immobilien.jpg
Treppenbau_Ihle.jpg
Fis.jpg
Wuerttembergische.jpg
Baeckerei_Kommer.jpg
Raumausstattung_Werkmann.jpg
Hafner_Lack.jpg
Ulmatec.jpg
Roesch_Busreisen.jpg


Das Ringinger Dorfturnier bildete auch heuer wieder den traditionellen Start in das sportliche neue Jahr 2020. Auch dieses Jahr wurde wieder um den Dreikönigs-Cup in zwei Gruppen für Hobbymannschaften und Aktive Mannschaften gekämpft. Viele Zuschauer aus dem Ort wollten wieder das Treiben auf und abseits des Spielfeldes in der OXX Sport Arena verfolgen und nebenbei noch zahlreichen Freunden und Bekannten ihre Neujahrswünsche aussprechen. Bestens versorgt wurden die Zuschauer und Mannschaften wie gewohnt von der Abteilung Fußball und zu späterer Stunde von den Öpfinger Fußballerinnen.

Trotz großem Ehrgeiz stand der Spaß im Vordergrund und so hatten auch die Schiedsrichter keine größeren Probleme die Spiele zu leiten.

Beste Mannschaften der Vorrunde waren die ungeschlagenen „Polkabomber“ des Musikvereins und die „Hoba Crew“. Im Halbfinale setzten sich bei den Hobbymannschaften die „Polkabomber“ im Neunmeterschießen gegen die „Lindawirts“ durch. Im anderen Halbfinale behielt der SVR-Ausschuss gegen die Feuerwehr knapp die Oberhand. Bei den Aktiven hatten die „Alte Knacker“ gegen die „Hoba Crew“ keine Chance. Das andere Halbfinale gewann die „Bude Ranza“ knapp gegen „FC SieWillJa“.

Am Ende des Turniers durfte Ortsvorsteher Georg Mack in der Siegerehrung bei den Hobbymannschaften den „SVR Ausschuss“ und bei den Aktiven Mannschaften die „Hoba Crew“ als alte und neue Titelträger auszeichnen.

Auf den weiteren Platzierungen folgten bei den Hobbymannschaften:  Polkabomber, Feuerwehr, Lindawirts, Kenned Nix und Zentrale.

Die weiteren Plätzen bei den Aktiven belegten: Bude Ranza, Alte Knacker, FC SieWillJa, Helden von Rimini und Glas Hoch Rangers.

Ortsvorsteher Mack zeigte sich gewohnt erfreut über die sportlichen Leistungen der Mannschaften und war voll des Lobes für den Ausrichter, die Schiedsrichter und die vielen fleißigen Helfer. Ein besonderer Dank der Abteilung Fußball galt den Jugendspielern, die das gesamte Turnier vom Regieraum aus leiteten und natürlich den zahlreichen Besuchern für ihr Kommen und ihre Unterstützung.

Noch bis spät in den Abend wurde in geselliger Runde über das Turnier diskutiert, gegenseitig gefeixt und bereits für das nächste Jahr motiviert.

Das war wieder eine „runde Sache“ und WIR freuen uns bereits auf nächstes Jahr.

Sieger Hobbymannschaften:  "SVR Ausschuss"

Sieger Aktive  "Hoba Crew"

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.