Gerber_Haustechnik.jpg
Auto_Mader.jpg
Seiffert_Fuhrunternehmen.jpg
Hafner_Lack.jpg
Kloeble_Bauen.jpg
Sebald_HeizSanitaertechnik.jpg
Treppenbau_Ihle.jpg
Getraenkemarkt_Kunst.jpg
Raumausstattung_Werkmann.jpg
Erbacher_Reisebuero.jpg
Sanitaer_Zagst.jpg
Bueckle_Holzbau.jpg
Fis.jpg
Ulmatec.jpg
Friseursalon_Kalla.jpg
Allianz_Haug.jpg
Gold Ochsen Brauerei, Ulm
Wuerttembergische.jpg
Mueller_Bauservice.jpg
Kunst_Drucklufttechnik.jpg
Kosmetikstudio_Hagmann.jpg
Sportgaststaette_Ringingen.jpg
Fueller_Erdbewegung.jpg
Roesch_Busreisen.jpg
Abt_Immobilien.jpg
Hoecker_Stumpp_Dachner.jpg
Baeckerei_Kommer.jpg
Raiffeisenbank_Hochstraess.jpg


SVR – TSV Allmendingen 2:6

Im letzten Saisonspiel gegen den Dritten aus Allmendingen ging es für beide Mannschaften im heimischen Birkenlau um nichts mehr. Leider hatte unser Team das wohl etwas zu wörtlich genommen. Denn nach vier Gegentreffern innerhalb der ersten Viertelstunde war das Spiel bereits entschieden.  Nach diesem frühen und hohen Rückstand rieben sich die zahlreichen SVR-Fans verwundert die Augen, was sie da von ihrer Mannschaft präsentiert bekamen und aufkommender Unmut war die logische Konsequenz. Dabei hätte das Ergebnis bis Mitte der Halbzeit durchaus noch deutlicher sein können. Vergaben die Gäste doch auch noch einige hochkarätige Möglichkeiten. Erst nach der kurzen Trinkpause sammelten sich unsere Spieler nochmals und konnten das Spiel etwas offener gestalten. Raphael Müller konnte sogar auf 1:4 in der 25. Min. verkürzen. Doch weitere Chancen ließ man ungenutzt liegen. Immer wieder wurde unsere immer noch häufig hoch stehende Abwehr nach Ballverlusten durch die bekanntermaßen schnellen Gegenspieler überlaufen und tauchten immer wieder vor Timo Braunsteffer im Tor auf. Er konnte einem an diesem Tag beinahe schon leidtun. Das Spiel war in einigen Punkten beinahe eine Kopie des Nachholspiels vor einigen Wochen. Doch leider hatten das die Blau-Weißen offenbar erfolgreich verdrängt. So war es auch nicht verwunderlich, dass der TSV vor der Halbzeit noch das 1:5 erzielen konnten durch ihren Torjäger.

In der 2. Halbzeit rissen sich unsere Spieler dann zusammen und gestalteten das bereits gelaufene Spiel ausgeglichener. Möglicherweise lag es aber auch daran, dass die Gäste bei den sommerlichen Temperaturen mittlerweile längst im Verwaltungsmodus spielten. Immerhin konnte Torjäger Daniel Kress in seinem Abschiedsspiel für den SVR in der 60. Min. noch seinen Abschiedstreffer zum 2:5 erzielen. Pech hatte man zudem bei zwei Aluminiumtreffern nach Freistöße von Raphael Müller und Sandro Oliveira. Doch auch die Gäste hatten noch einen Pfeil im Köcher und setzten in der 74. Min. mit dem 2:6 den Endstand. Damit war eine in jeder Hinsicht und für alle Beteiligten anstrengende und schwierige Saison beendet und unser SVR blieb mit dem 6. Platz letztlich hinter den Erwartungen zurück. Doch die Enttäuschung über das Ergebnis wich bereits kurz nach Spielschluss der Erleichterung, dass die Saison zu Ende war. Im Anschluss wurden Trainer Joggy Oliveira, Torwarttrainer HP Götz, Stürmer Daniel Kress und Torwart Arnaud Heinrich mit kleinen Präsenten von der Abteilungsleitung und Mannschaft verabschiedet. Danach ließen Mannschaft, Fans und Sponsoren gemeinsam die Saison bei Freibier und Grillwurst ausklingen.

 

Reserve 2:4

Auch unsere Reserve beendete die wechselhafte Saison mit einer deutlichen Niederlage gegen starke Gäste. So war das Spiel bereits zur Halbzeit beim Stand von 0:3 entschieden. Immerhin konnte die Mannschaft noch zwei Treffer durch Nico Kalla zum 1:3 und 2:4 erzielen. Doch letztlich konnte der Gästesieg nicht mehr in Gefahr gebracht werden. Unsere Reserve beendet die schwierige Saison auf einem mäßigen 8. Platz.

 

DANKE SCHÖN

Die Abteilung Fußball bedankt sich an dieser Stelle bei allen Fans, Freunden, Sponsoren und Gönnern für die Unterstützung während der zurückliegenden Saison. Weiterhin bedanken wir uns bei Trainer Oliveira und Torspielertrainer HP Götz für die geleistete Arbeit in den vergangenen Saisons mit dem gewonnenen Bezirkspokal als Höhepunkt im letzten Sommer. Unseren verabschiedeten Spielern sagen wir ebenfalls Dankeschön und wünschen alles Gute. Zudem wünschen wir unseren zahlreichen verletzten Spielern eine schnelle und gute Genesung.