Treppenbau_Ihle.jpg
Erbacher_Reisebuero.jpg
Baeckerei_Kommer.jpg
Sportgaststaette_Ringingen.jpg
Hoecker_Stumpp_Dachner.jpg
Auto_Mader.jpg
Sanitaer_Zagst.jpg
Bueckle_Holzbau.jpg
Ulmatec.jpg
Gold Ochsen Brauerei, Ulm
Hafner_Lack.jpg
Fis.jpg
Getraenkemarkt_Kunst.jpg
Kosmetikstudio_Hagmann.jpg
Wuerttembergische.jpg
Raumausstattung_Werkmann.jpg
Roesch_Busreisen.jpg
Allianz_Haug.jpg
Sebald_HeizSanitaertechnik.jpg
Fueller_Erdbewegung.jpg
Kloeble_Bauen.jpg
Seiffert_Fuhrunternehmen.jpg
Gerber_Haustechnik.jpg
Kunst_Drucklufttechnik.jpg
Mueller_Bauservice.jpg
Abt_Immobilien.jpg
Friseursalon_Kalla.jpg
Raiffeisenbank_Hochstraess.jpg


FV Schelklingen-Hausen – SVR 1:2

Nach mehreren sieglosen Wochen musste man beim direkten Konkurrenten um den Relegationsplatz Schelklingen-Hausen antreten. Unsere Mannschaft legte gut los und übernahm sofort die Initiative. Immer wieder wurden schnelle Angriffe über die Außenbahnen initiiert und man ließ den Ball in den eigenen Reihen zirkulieren. In der 15. Min. setze Stefan Denkinger einen Kopfball noch knapp neben das Gehäuse ehe Daniel Kress nur eine Zeigerumdrehung später nach tollem Spielzug mit einem Flachschuss die 0:1 Führung erzielen konnte. Nach der Führung drängte man weiter auf einen zweiten Treffer und unsere Spieler zeigten lange vermisste Qualitäten wie Spielwitz, Ballstafetten in hohem Tempo, Torabschlüsse und viele gewonnene Zweikämpfe. Leider wollte das zweite Tor nicht fallen. Gegen Ende der Halbzeit kam der Gastgeber etwas besser in das Spiel, doch den Schlusspunkt einer sehr guten Halbzeit setze Daniel Kress mit einem Schuss über den Kasten.

Nach einer recht kurzen Pause ging es dann auch schon wieder weiter. Doch unser Team konnte den Schwung nach der kurzen Halbzeit nur noch für wenige Minuten mitnehmen. Florian Stöferle und Daniel Kress hatten einen weiteren Treffer auf dem Fuß, doch entweder fand der Ball nicht den Weg in das Tor, oder aber der Schuss wurde pariert. Im weiteren Verlauf ließ man völlig unverständlich  fast alles vermissen, was zuvor noch gut umgesetzt wurde. Nun überließ man dem Gastgeber das Feld und bettelte förmlich um den Gegentreffer. Dieser fiel dann auch folgerichtig in der 56. Min. als man nicht energisch nachsetzte und den Ball nicht konsequent aus der Gefahrenzone beförderte. Der Schuss sprang von der Querlatte direkt beim Gegenspieler, welcher per Kopf zum 1:1 vollstreckte. Nachdem man die Drangphase des FVSH schadlos überstand, folgte in der Schlussphase ein Schlagabtausch. Die Schüsse des FVSH waren zum Glück zu unplatziert und unserer Mannschaft boten sich nun Räume zum kontern. Einen solchen schnellen Gegenangriff nutzte Daniel Kress mit seinem Antritt und schob am Torhüter vorbei zur neuerlichen 1:2 Führung. Die Gastgeber wollten zuvor ein vermeintliches Foulspiel gesehen haben, was der Schiedsrichter jedoch anders sah. Kurz vor Spielende schwächte sich der FVSH dann auch noch durch eine Ampelkarte und unsere Mannschaft konnte den wichtigen Dreier einfahren.  

 

Reserven 0:5

Unsere Reserve setzte den positiven Trend fort. Kaum wiederzuerkennen mit vielen schönen Spiezügen wurden die Gastgeber immer wieder über die Außenbahnen vor Probleme gestellt. Am Ende gewann unser Team hochverdient mit 5:0 nach Toren von Martin Klöble (2x); Patrick Schiele (2x) und einem „Tor des Monats“ von Kevin Sailer.

 

Vorschau:

So. 19.05.2019; 15:00

SV Betzenweiler – SVR

Reserven 13:15 Uhr

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok