Mueller_Bauservice.jpg
Roesch_Busreisen.jpg
Hoecker_Stumpp_Dachner.jpg
Fis.jpg
Hafner_Lack.jpg
Fueller_Erdbewegung.jpg
Sebald_HeizSanitaertechnik.jpg
Ulmatec.jpg
Abt_Immobilien.jpg
Kloeble_Bauen.jpg
Auto_Mader.jpg
Treppenbau_Ihle.jpg
Erbacher_Reisebuero.jpg
Baeckerei_Kommer.jpg
Kosmetikstudio_Hagmann.jpg
Kunst_Drucklufttechnik.jpg
Raumausstattung_Werkmann.jpg
Bueckle_Holzbau.jpg
Gerber_Haustechnik.jpg
Sanitaer_Zagst.jpg
Allianz_Haug.jpg
Friseursalon_Kalla.jpg
Gold Ochsen Brauerei, Ulm
Wuerttembergische.jpg
Sportgaststaette_Ringingen.jpg
Getraenkemarkt_Kunst.jpg
Raiffeisenbank_Hochstraess.jpg
Seiffert_Fuhrunternehmen.jpg


SG Ersingen – SVR 1:3

Nach der Enttäuschung im vergangenen Derby stand man beim Nachholspiel in Ersingen nun umso mehr unter Druck. Unter Flutlicht und bei herbstlicher Witterung ging unsere Elf auf dem tiefen und holprigen Untergrund entsprechend engagiert zu Werke. Doch die erste Chance hatten die Gastgeber, aber unser Torhüter war auf seinem Posten. In der 15. Min. gelang dann unserem Torjäger Daniel Kress per Tor des Monats die Führung zum 0:1.Am äußeren Strafraum und aus vollem Lauf überwand er den Torspieler mit seinem Schuss in die lange Ecke. Doch Ersingen blieb gefährlich und in der 23. Min. musste Timo Braunsteffer erneut im Tor hellwach sein und im Eins gegen Eins bestehen. Durch einen weiteren Ball in die Schnittstelle (30.) wurde der schnelle SG-Stürmer in Szene gesetzt und markierte aus stark abseitsverdächtiger Position den 1:1 Ausgleich. In dieser Phase hatte unsere Mannschaft ihre liebe Mühe und die Gastgeber drängten auf einen weiteren Treffer. Doch man blieb durch Nadelstiche gefährlich. So wurde ein Schuss von D. Kress gerade noch mit der Fußspitze über den Querbalken abgefälscht. In der 37. Min. erhielt unser Team einen Eckball und endlich einmal wurde die Standardsituation vernünftig ausgeführt und fand in Daniel Kress am 2. Pfosten seinen Abnehmer. Sein Kopfball landete wuchtig zum 1:2 in den Maschen. Mit diesem Ergebnis ging es in die Kabinen. Die 2. Halbzeit sollte bei weitem nicht mehr an die ordentliche 1. Halbzeit heranreichen. Beide Mannschaften rieben sich in zahlreichen Zweikämpfen im Mittelfeld auf und die beiden Torhüter waren weitestgehend beschäftigungslos. Nur hier und da musste eine Flanke entschärft werden, oder aber gingen Torschüsse deutlich an eben jenem vorbei. Viele Fehlpässe auf beiden Seiten machten das Spiel nicht gerade ansehnlich und so lebte die Partie größtenteils von der Spannung und dem erweiterten Lokalcharakter. Der tiefe und unebene Platz tat sein übriges und machte es beiden Mannschaften zudem  zunehmend schwer. In der Schlussviertelstunde wurde schließlich Joker Nico Kalla eingewechselt, der auch sofort seinen ersten Abschluss hatte. In der 88. Min. sorgte er schließlich per Abstauber zum 1:3 für die Entscheidung und einen glücklichen, aber aufgrund der guten kämpferischen Leistung nicht unverdienten Auswärtssieg.

 

Reserven 2:3

Unsere Reserve machte es auf einem sehr schwer bespielbaren, da nicht gemähten Trainingsplatz wieder unnötig spannend. Nach einer torlosen 1. Halbzeit ging man kurz nach der Pause durch einen Treffer von Robin Lang mit 0:1 in Führung. Völlig unnötig geriet man kurz darauf jedoch durch einen Doppelschlag in Rückstand. Doch nach schönen Treffern von Florian Bloching und Patrick Schiele fand man wieder zurück auf die Siegerstraße und gewann schließlich verdient. Durch diesen Sieg konnte auch endlich die Rote Laterne abgegeben werden.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok