Wuerttembergische.jpg
Erbacher_Reisebuero.jpg
Sanitaer_Zagst.jpg
Seiffert_Fuhrunternehmen.jpg
Sportgaststaette_Ringingen.jpg
Mueller_Bauservice.jpg
Hafner_Lack.jpg
Allianz_Haug.jpg
Fueller_Erdbewegung.jpg
Treppenbau_Ihle.jpg
Abt_Immobilien.jpg
Raumausstattung_Werkmann.jpg
Gold Ochsen Brauerei, Ulm
Hoecker_Stumpp_Dachner.jpg
Gerber_Haustechnik.jpg
Raiffeisenbank_Hochstraess.jpg
Kunst_Drucklufttechnik.jpg
Sebald_HeizSanitaertechnik.jpg
Roesch_Busreisen.jpg
Fis.jpg
Getraenkemarkt_Kunst.jpg
Kosmetikstudio_Hagmann.jpg
Bueckle_Holzbau.jpg
Friseursalon_Kalla.jpg
Kloeble_Bauen.jpg
Auto_Mader.jpg
Ulmatec.jpg
Baeckerei_Kommer.jpg


Aufgrund Spielermangel des TSV musste das Spiel leider abgesagt und wurde deshalb für die SGM Ringingen gewertet.

TSV Laichingen - SGM Ringingen/Pappelau 3:0

Ersatzgeschwächt und mit Unterstützung von drei Spielern aus der D Jugend fuhr unsere C Jugend zum Auswärtsspiel nach Laichingen. Gegen einen eigentlich ebenbürtigen Gegner fand unsere Mannschaft nie richtig ins Spiel und aufgrund der größeren Spielanteile und größeren Anzahl an Torchancen für die Gastgeber war die Niederlage nicht zu verhindern. Schade, hier wäre mehr drin gewesen.

SGM Lehr 2 - SGM Ringingen/Pappelau 8:2

Durch die lasche Einstellung und Lustlosigkeit einiger Spieler lag die C Jugend bereits zur Halbzeit mit 4:0 zurück. Nach der Pause keimte für gut 10 Minuten Hoffnung auf und unsere Spieler zeigten mit engagiertem Spiel, dass sie auch anders können. In der Folge konnte das Ergebnis auf 4:2 verkürzt werden. Doch das Strohfeuer dauerte nur kurz. Ganz im Gegenteil, in den letzten 20 Minuten verunsicherte der "Unlustvirus" weitere Spieler und mit einer desolaten Leistung wurde eine 8:2 Niederlage eingefahren.

Am Samstag bestritten wir unser viertes Spiel und wollten den ersten Heimerfolg der laufenden Saison feiern. Die erste Halbzeit war geprägt von einem sehr fahrigen Spiel unserer Seite, welches sich durch keine Kreativität und planlos gespielten Bällen wiederspiegelte. Dem Gegner dagegen ließen wir im Spiel gegen den Ball viel zu viel Platz, sodass man froh sein konnte mit einem 0:0 in die Halbzeit zu gehen. Es schien als hätte man in der Pause die richtigen Worte gefunden, weil die ersten Minuten der zweiten Hälfte deutlich uns gehörten und man endlich mal agierte, statt nur zu reagieren. So hatte man auch die Chance nach einem schönen Spielzug in Führung zu gehen, doch der Ball ging knapp am Tor vorbei. Leider wurde danach das Fußball spielen wieder komplett eingestellt. Ein Laufspiel ohne Ball kam wieder nicht mehr zustande und es wurde unter dem Motto gespielt „Einer wird schon noch was machen“. Die Laichinger machten es dagegen besser und gingen durch einen Doppelschlag mit 2:0 in Führung. Am Ende vergaben wir nochmals eine gute Torchance, es sollte heute aber nicht mehr sein.

Fazit dieses Spiels ist definitiv: der Gegner hat dieses Spiel nicht gewonnen, sondern wir verloren. Durch eigene Passivität und Schlampigkeit hat man dieses Spiel, gegen einen schlagbaren Gegner hergeschenkt.

Erstmals in dieser Saison waren alle kranken und verletzten Spieler an Board so dass unsere C Jugend auf den kompletten Kader zurück greifen konnte. Dementsprechend war die Erwartung auf ein gutes Spiel groß. Nach gutem Anfang und gutem Spiel nahmen jedoch die Gäste zusehends das Spiel in die Hand. Es gelang uns nicht mehr die körperliche und physische Überlegenheit der älteren Gästespieler auszugleichen, so dass diese bis zur Halbzeit mit 0:2 in Führung gingen. Nach dem Wechsel kamen wir phasenweise wieder besser ins Spiel, mussten jedoch im Laufe des Spiels auf zwei verletzte Spieler verzichten. In der Folge konnten die Gäste das Ergebnis auf 0:4 erhöhen. Natürlich waren nach dem Spiel alle etwas enttäuscht, doch wir haben nicht aufgegeben und gute Moral bewiesen, da wir bis zum Schluss weiter gekämpft haben. Mit dem guten Training der letzten Wochen werden wir uns immer weiter entwickeln und dann sehen auch die Spiele anders aus. Unseren Verletzten eine gute Besserung.

 

Am dritten Spieltag der neuen Saison bestritten wir unser Spiel in Westerheim. Von Beginn an war der Wille zu spüren die ersten 3 Punkte dieser Saison zu holen. Durch ein variables Spiel mit Kurzpasskombinationen und Steilpässen kam der Gegner nicht zurecht und folglich hatten wir schnell gute Torchancen, die Durchschlagskraft fehlte aber noch. Mit zwei guten Balleroberungen und der folgenden Einzelaktion führten wir schnell 2:0. Kurz vor der Halbzeit mussten wir leider den Anschlusstreffer hinnehmen, welcher äußerst unnötig war. Selbst nach der Halbzeit musste man sich nochmal kurz wachrütteln und hatte Glück, dass der Gegner nicht den Ausgleich erzielte. Man kämpfte sich zurück ins Spielgeschehen und so konnte man mit einem Doppelschlag Mitte der zweiten Hälfte auf 4:1 erhöhen. In der Folge schien man aber konditionell am Limit zu sein und konnte kein geordnetes Spiel mehr aufziehen. Stark wiederrum wurden die Räume, welche der Gegner durch das Pressingspiel öffnete, ausgenutzt und so schraubten wir das Ergebnis nach einem schönen Steilpass mit erfolgreichem Torabschluss, sowie einem Schlenzer am Ende nicht ganz unverdient auf 6:1.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok