Fis.jpg
Gerber_Haustechnik.jpg
Kosmetikstudio_Hagmann.jpg
Roesch_Busreisen.jpg
Auto_Mader.jpg
Friseursalon_Kalla.jpg
Bueckle_Holzbau.jpg
Raumausstattung_Werkmann.jpg
Sebald_HeizSanitaertechnik.jpg
Getraenkemarkt_Kunst.jpg
Allianz_Haug.jpg
Fueller_Erdbewegung.jpg
Abt_Immobilien.jpg
Hoecker_Stumpp_Dachner.jpg
Hafner_Lack.jpg
Wuerttembergische.jpg
Erbacher_Reisebuero.jpg
Sportgaststaette_Ringingen.jpg
Kloeble_Bauen.jpg
Baeckerei_Kommer.jpg
Seiffert_Fuhrunternehmen.jpg
Gold Ochsen Brauerei, Ulm
Treppenbau_Ihle.jpg
Raiffeisenbank_Hochstraess.jpg
Ulmatec.jpg
Kunst_Drucklufttechnik.jpg
Mueller_Bauservice.jpg
Sanitaer_Zagst.jpg


Die Vorstandschaft des SV Ringingen hat am Donnerstag Abend in der Ringinger Dorfmitte vor rund 200 interessierten Personen das Projekt "Kalthalle" vorgestellt. In einer ausführlichen Präsentation zeigte Vorstand Reiner Bertsch den geplanten Standort, die Dimensionen der Halle sowie erste Details, wie auch die Kosten und Finanzierungspläne des Projekts auf. Die intensiven Planungen laufen bereits seit Oktober 2013, wie vermeldet wurde. Um weiteren Gerüchten und Vorurteilen entgegenzuwirken, war es an der Zeit die Öffentlichkeit von dem Vorhaben zu informieren und etwaige Missverständnisse auszuräumen.

Ortsvorsteher Georg Mack, Bürgermeister Achim Gaus und auch die Vorstandschaft des Musikvereins wurden bereits frühzeitig während der Planung informiert und stehen nach anfänglicher Skepsis nun voll und ganz hinter dem Vorhaben des Sportvereins. Auch die Eigentümer des geplanten Standorts haben bereits ihre Einwilligung signalisiert den notwendigen Bauplatz zur Verfügung zu stellen.

Nach der Präsentation konnten die anwesenden Personen Fragen zu dem Projekt stellen und auch weitere Anregungen vorbringen. Es entwickelte sich eine rege Diskussion durch die Vorstand Georg Bosch führte, wobei der größte Teil der Anwesenden absolut positiv zu dem Projekt standen. Eine endgültige Entscheidung wird in Form eines Mitgliederbeschlusses bei der Jahreshauptversammlung am 15. März fallen. Zuvor wird es eine Besichtigungsfahrt am 14. Februar nach Eigenzell geben, wo es bereits eine ähnliche Halle mit Kunstrasen gibt.

Bei einem positiven Ausgang des Mitgliederbeschlusses folgen die nächsten Schritte im Ortschaftsrat und Stadtrat. Sollte alles wie geplant laufen, könnten die Planungen bis Ende 2014 abgeschlossen sein und mit dem Bau 2015 begonnen werden. Die Präsentation, oder Details können jederzeit beim Vorstand eingesehen werden und auch für alle Fragen steht die Vorstandschaft jederzeit zur Verfügung, wie Vorstand Bertsch nochmals deutlich machte.

zum Pressebericht der Südwest Presse hier klicken

zum Pressebericht Schwäbische Zeitung hier klicken

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok